Blog Post

Mein grünes Jahr 2018!

Vor einigen Tagen habe ich zu einer Blogparade aufgerufen. Das Thema: „Wie grün wird dein Jahr 2018?“. Und natürlich möchte auch ich einen Beitrag dazu beisteuern und dir meine Vorsätze für das Jahr 2018 vorstellen.

Die kleinen Dinge ergeben ein großes Ganzes

Ich selbst habe gelernt, dass man seine Angewohnheiten nicht über Nacht ändern kann. Vielmehr sind es die kleinen Dinge im Alltag, die man über die Zeit ändert und die letztendlich langfristig zu neuen Gewohnheiten werden und am Ende ein großes Ganzes ergeben. Viele scheitern daran, alles sofort ändern zu wollen und verfallen schnell wieder in den alten Trott.

Auch deshalb habe ich mir für das Jahr 2018 zunächst einmal 3 konkrete Dinge vorgenommen, die ich gerne ändern möchte.

1. Cleanups in Köln

Viele Dinge fangen vor der eigenen Haustüre an und genau hier möchte ich ansetzen. Schon im letzten Jahr habe ich mir vorgenommen, regelmäßige Cleanups in Köln zu organisieren. Spätestens für das Frühjahr soll es nun soweit sein. Zunächst einmal im Freundeskreis und wenn es gut läuft, verbreitet sich das Thema hoffentlich und es nehmen noch mehr Leute daran teil.

Das Ganze soll dann natürlich keine einmalige Sache sein, sondern zumindest 2x pro Jahr stattfinden. Je nachdem, wie gut die Resonanz ist, wäre es natürlich toll, diese Events noch regelmäßiger stattfinden zu lassen.

Falls du den Begriff Cleanup noch nicht kennen solltest: Es geht darum eine Gruppe zu organisieren und einen bestimmten Ort von Müll zu befreien.

2. Flüssigseife selber herstellen

Aktuell verwende ich zum Hände waschen ganz normale Aleppo-Seife und bin damit super zufrieden. Allerdings ziehe ich Ende Februar mit meiner Freundin zusammen und die ist von Seife am Stück leider gar nicht begeistert. Nachdem wir darüber gesprochen haben, möchte ich jetzt den Versuch unternehmen und Flüssigseife selber herstellen. Auch auf Basis von Aleppo-Seife, aber eventuell mit ätherischen Ölen angereichert. Meine Erfahrungen werde ich dann natürlich hier veröffentlichen und hoffentlich kann ich meine Freundin damit überzeugen, sodass auch sie in Zukunft auf billige Flüssigseife aus dem Supermarkt verzichten möchte.

3. Tupperware loswerden

So über die Jahre hinweg hat sich einiges an Tupperware bei mir angesammelt. Darin bewahre ich Lebensmittel im Kühlschrank auf, oder transportiere mein Essen ins Büro. Sehr praktisch, aber teilweise habe ich diesbezüglich gesundheitliche Bedenken. Entsprechend möchte ich in Zukunft meine Lebensmittel innerhalb des Kühlschranks einfach in Tüchern, oder Schalen/Schüsseln aus Keramik lagern. Das habe ich jetzt auch schon umgesetzt, denn das hat man ja ohnehin bereits daheim.

Für das Mittagessen im Büro werde ich mir jetzt noch eine Edelstahlbox anschaffen. Idealerweise gebraucht, damit ich nicht unnötig Ressourcen verschwende. Auf dem Flohmarkt bin ich bisher aber nicht fündig geworden, sodass ich die Tage mal bei Ebay schauen werde, ob es was geeignetes gibt.

Bezüglich der alten Tupperware: Wegwerfen ist für mich keine Alternative, deswegen werden die Dosen über Facebook verschenkt, oder bei Gelegenheit auf dem Flohmarkt verkauft.

Und welche Vorsätze hast du?

Das waren drei einfache Dinge, die ich 2018 gerne umsetzen möchte. Keine großen Veränderungen, aber dafür einfach zu bewerkstelligen. Und wie sieht das bei dir aus? Wenn du einen Blog hast, dann mach doch einfach bei meiner Blogparade mit. Diese läuft noch bis Mitte Februar. Und auch wenn du keinen eigenen Blog betreibst, freue ich mich auf deine Kommentare und Tipps zu diesem Beitrag von mir.

Seit ungefähr 5 Jahren lebe ich größtenteils rein pflanzlich. Teilweise aus gesundheitlichen Gründen, aber auch deshalb, weil ich es für den richtigen Weg in Bezug auf die Umweltprobleme der heutigen Zeit halte. Seit einigen Jahren betreibe ich auch einen Blog, den ihr über www.veganisstgrün.de erreichen könnt. Mit ECOMONKEY möchte ich nachhaltige und vegane Produkte anbieten. Ein Teil der Einnahmen wird für wohltätige Zwecke gespendet. Auf diese Weise können wir direkt einen Beitrag zum Erhalt der Natur leisten.

Comments (4)

  1. […] hhttps://www.ecomonkey.de/magazin/mein-gruenes-jahr-2018/ […]

  2. Izabella 6. März 2018 at 12:40 Reply

    Lieber Dominik,
    So ein Cleanup hört sich wirklich gut an! Ich habe erst gestern gelesen, wie eine Bloggerin einfach angefangen hat beim Spaziergang (Plastik)Müll aufzusammeln. ich finde diese Idee wirklich toll! Schließlich empfinde ich die kleine Plastiktüte am Wegrand als sehr störend. Warum also nicht mitnehmen?
    Zum Thema Seife: Meine Familie benutzt seit Jahren keine Flüssigseife mehr. Mein Sohn ist sogar total erstaunt, was für eine seltsame Seife im Kindergarten steht. Das ist glaube ich nur Gewöhnungssache!
    Viele Grüße, Izabella

  3. Julia 30. März 2018 at 20:12 Reply

    Hey Dominik ich hab dein Päckchen bekommen! Zuerst hatte ich mich ja gewundert, aber als ich die Zahnbürsten sah, habe ich nochmal deinen Beitrag zur Blogparade gelesen. Hab das letztes Mal total überlesen. Umso mehr freue ich mich!

    Übrigens habe ich früher viel lieber mit Flüssigseife meine Hände gewaschen, aber seit paar Monaten nutze ich nur noch feste Seifen und es stört mich gar nicht mehr. Ist also wirklich Gewöhnungssache.

    1. Dominik 1. April 2018 at 12:58 Reply

      Hey Julia,

      sehr gerne 🙂 Ja, finde ich auch. Man gewöhnt sich da super schnell dran.

      Viele Grüße

      Dominik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

Related Posts

Food Waste vermeiden! 7 Tipps um deine Lebensmittel zu retten Ecomonkey.de
Food Waste vermeiden! 7 Tipps um Lebensmittel zu retten

Das Thema Food Waste geht mir persönlich immer ganz besonders nahe. In anderen Ländern

blogparade wie grün wird dein jahr 2018
Blogparade: „Wie grün wird dein Jahr 2018?“

Das Thema der Blogparade: „Wie grün wird dein Jahr 2018?“ Wie grün wird dein Jahr

Toilettenpapier-ohne-Plastik-kaufen
Toilettenpapier ohne Plastik

  Toilettenpapier ohne Plastik zu finden, erschien mir zu Beginn ein Ding der Unmöglichkeit zu

veganes-leder-blattleder-ecomonkey
Veganes Leder (Kunstleder) aus Teakblättern – Blattleder

Was ist Blattleder? Blattleder (Kunstleder) ist eine pflanzliche Alternative zu herkömmlichen Leder. Blattleder ist zu 100% vegan,

10-tolle-Zero-Waste-Blogs-im-Überblick-Post-1
10 Zero Waste Blogs für weniger Müll in deinem Leben

Heute möchte ich dir gerne 10 Zero Waste Blogs vorstellen, die mir persönlich besonders

Plastikfreier-Toaster-aus-Edelstahl
Plastikfreier Toaster aus Edelstahl

Dein alter Toaster hat seinen Geist aufgegeben und nun soll ein plastikfreier Toaster aus

Wattestäbchen ohne Plastik_ Gibt es sowas_ Alternativen zu Wattestäbchen
Wattestäbchen ohne Plastik? Gibt es sowas?

Offensichtlich bist du auf der Suche nach Wattestäbchen ohne Plastik. Aber bevor ich dir

Wie du Brot plastikfrei einfrieren, kaufen und aufbewahren kannst

Eigentlich so gut wie jeder in Deutschland isst Brot. Und zwar viel davon. Rund

6 Tipps Plastikfrei in Thailand als Reisender
6 Tipps: Plastikfrei in Thailand als Reisender

Auf meiner letzten Station in Thailand, ist mir extrem aufgefallen, wie hoch der Verbrauch

plastikfrei leben 70 tipps und tricks für ein leben ohne plastik
Plastikfrei leben: 70 tolle Tipps für ein Leben ohne Plastik

Plastikfrei leben – Warum überhaupt? Du möchtest dich verändern und plastikfrei leben? Aber warum sollte

was ist mikroplastik- definition und beispiele
Was ist Mikroplastik? Definition und Beispiele

Sicher hast du den Begriff Mikroplastik schon einmal gehört. Doch was ist Mikroplastik per

Weichmacher in Plastikflaschen und Verpackungen
Weichmacher in Plastikflaschen und Verpackungen

Immer wieder hört man davon, dass Weichmacher in Plastikflaschen und Verpackungen gesundheitsschädlich sein sollen.

Aleppo Seife im Test
Aleppo Seife im Test

Aleppo ist aktuell leider weniger für nachhaltige Produkte, sondern eher für den aktuell vorherrschenden

Geschenke nachhaltig verpacken 11 Tipps für nachhaltige Verpackungen an Weihnachten
Geschenke nachhaltig verpacken

Letztes Jahr an Weihnachten gab es wieder einmal eine Reihe an Geschenken. Immerhin sind

Nachhaltigkeit im Alltag- Bedeutung, Definition, Erklärung und Beispiele
Nachhaltigkeit: Erklärung, Bedeutung & Definition

So oft der Begriff Nachhaltigkeit auch mittlerweile in den Medien verwendet wird, so schwierig

Backofen reinigen mit Backpulver, Natron & anderen Hausmitteln anleitung.
Backofen reinigen mit Backpulver, Natron & anderen Hausmitteln

Es gibt viele Alternativen zu industriellen Haushaltsreinigern. Doch in der Regel wird darüber weniger

vegan leben und was es bedeutet. Definition und Beispiele. Ist veganismus gesund
Vegan leben? Was bedeutet das?

Seit einigen Jahren ist der Veganismus ein fester Bestandteil unserer Gesellschaft geworden. Laut Aussage

kalt duschen gesund
Warum du öfter kalt duschen solltest

Schon bei dem Gedanken daran kalt duschen zu müssen, stellen sich dir die Nackenhaare auf?

was ist eigentlich Upcycling- Definition & Beispiele ECOMONKEY
Was ist Upcycling? Definition & Beispiele

Der Begriff Upcycling ist aktuell in aller Munde. Aber viele wissen gar nicht, was

Minimalismus Lebensstil und minimalistisch leben tipps
Minimalismus als Lebensstil

Minimalismus in der Kunst, oder der Architektur ist dir sicherlich ein Begriff, aber wusstest

5 Tipps im Alltag- Plastikprodukte durch plastikfreie Alternativen ersetzen infografik
5 Tipps im Alltag: Plastikprodukte durch plastikfreie Alternativen ersetzen

Wer unnötigen Plastikverbrauch aus seinem Alltag verbannt, lebt nachhaltiger und trägt dazu bei, dass

8 unnötige dinge im haushalt die wir abschaffen sollten-min
8 unnötige Dinge im Haushalt

Wenn wir mal ehrlich sind, dann hat doch jeder von uns unnötige Dinge im

nachhaltig leben und handeln im alltag-min
12 Tipps: Nachhaltig leben und handeln im Alltag

Grundsätzlich geht Umweltschutz uns alle etwas an. Deshalb spenden wir auch einen Teil unserer Erlöse.