Blog Post

Wie du dich von wichtigen Dingen trennen kannst

Manchmal ist es gar nicht so einfach, sein eigenes Leben unter all seinen Besitztümern zu finden. Man wird regelrecht davon erschlagen. Oft ist es auch nicht damit getan, einfach unnötige Dinge auszusortieren. Genauso oft scheitert man an teuren, nützlichen, schönen und scheinbar wichtigen Dingen. Wie oft habe ich schon etwas in der Hand gehalten und stand vor der Entscheidung, ob ich diesen Gegenstand aussortieren möchte. Oft sagte ich mir, dass dieser Gegenstand in bestimmten Situationen nützlich sein könnte. Wenn ich ehrlich zu mir bin, waren diese Situation sehr selten. Sich von wichtigen Dingen trennen zu können ist keine einfache Sache. Doch wann ist ein Gegenstand wirklich wichtig?

Der Anfang war einfach

Vor gut einem Jahr begann ich damit, meinen Haushalt zu entrümpeln und Dinge auszumisten. An den Wochenenden ging bis dahin immer sehr viel Zeit für mich verloren. Denn nach einer Arbeitswoche musste ich erst einmal die Wohnung aufräumen, Wäsche waschen und sauber machen. Zeit die ich ansonsten viel lieber mit meiner Familie, oder Freunden verbracht hätte. Wertvolle Zeit, die ich mit eigentlich unwichtigen Dingen verbrachte.

Das alles stresste mich enorm. Denn obwohl ich nicht im Büro war, arbeitete ich daheim quasi weiter. Zeit für mich und die mir wichtigen Menschen blieb also kaum.

Also entschied ich mich, mein Leben besser zu strukturieren. Ich begann meinen Keller zu entrümpeln, Klamotten auszusortieren, Bücher und DVDs zu verkaufen.

Zu Beginn klappte das alles sehr gut, wenngleich dieser Prozess ebenfalls sehr viel Zeit in Anspruch nehmen. In meinen Augen war diese Zeit sehr gut investiert. Umso leerer meine Wohnung wurde, desto besser fühlte ich mich.

Bis ich schließlich an den Punkt kam, wo ich alle unwichtigen Dinge entfernt hatte. Mehr und mehr Gegenstände begegneten mir, die ich für wichtig, teuer und notwendig hielt. Mich von diesen wichtigen Dingen trennen zu müssen, viel mir enorm schwer. Aber waren diese Dinge wirklich so wichtig für mich? Oder hielt ich sie lediglich für wichtig?

The price of anything is the amount of life you exchange for it – Henry Thoreau

Wie du dich von wichtigen Dingen trennen kannst

Sich von wichtigen Dingen trennen zu können ist möglich. Aber es ist ein Prozess. Während dieses Prozesses habe ich viele Dinge über mich gelernt, die ich gerne mit dir teilen möchte.

1. Akzeptiere deine Fehler: Zu Anfang werden dir viele Fehler unterlaufen, wenn du wichtige Dinge aus deinem Leben entfernen möchtest. Meist sind es Fehleinschätzungen deinerseits über die Notwendigkeit bestimmter Dinge. Ich habe mich oft dabei erwischt Dinge falsch einzuschätzen. Gegenstände die vermeintlich wichtig waren, entpuppten sich nach kurzer als nicht notwendig für meinen Alltag. Aber das ist absolut ok. Schließlich ist Minimalismus ein Prozess und aus Fehlern lernt man.

2. Wechsel die Perspektive: In letzter Zeit habe ich mich mehr und mehr mit dem Minimalismus Lebensstil beschäftigt. Und dabei ist mir aufgefallen, dass es mir mittlerweile mehr Freude bereitet, Dinge zu verschenken, als selbst weiteren Besitz anzuhäufen. Betrachte es also mal aus einer anderen Perspektive. Könnte dieser Gegenstand vielleicht für Freunde von dir deutlich wertvoller sein?

3. Wähle einen Platz aus: Anfangs bin ich etwas willkürlich durch meine Wohnung gestreift. Hier und dort habe ich Dinge gesehen, die ich gerne loswerden wollte. Aber Wochen später standen sie noch immer am gleichen Platz. Deshalb ist es wichtig, dass du dir einen Platz suchst, wo du alles sammelst, von dem du dich trennen möchtest.

4. Gemeinschaft: Versuche deine persönliche Entwicklung mit deiner Umwelt zu teilen. Verschenke einige deiner Dinge beispielsweise an Schulen, Flüchtlingsheim und soziale Einrichtungen. Gerade Kleidung wird hier gerne gesehen. Auf diese Weise wirst du dein Leben glücklicher gestalten. Diese Freude wird dich weiter ermuntern und in deinem Bestreben nach vorne bringen.

5. Experimente: Schaffe Raum für Experimente. Ich bin beispielsweise von Shampoo, Duschgel und Parfüm auf einfache Seife umgestiegen. Dieses Experiment hat mich sehr positiv überrascht. Es zeigt, dass viele vermeintlich wichtige Dinge im Alltag überhaupt nicht notwendig sind. Diese Art von Experiment kannst du in vielen Bereichen deines Lebens anwenden.

6. Fokussiere dich auf den Grund: Manchmal wirst du dich entmutigt fühlen. In diesen Zeiten ist es wichtig, dich auf den Grund für dein Handeln zu fokussieren. Nämlich darauf, dass dich nur deshalb von wichtigen Dingen trennen möchtest, weil du glücklicher und noch unabhängiger werden willst.

7. Stelle dir selbst die richtigen Fragen:

Erfüllt dieser Gegenstand die Anforderung mein persönliches Glück zu steigern?
Inwieweit bist du bereit, deine Leidenschaft und deine Ziele für mehr Besitz zu opfern? Einige Dinge haben einen Sinn und machen uns Freude. Die unnützen Dinge klauen uns lediglich Zeit und halten uns gefangen. Hinterfrage also jeden Gegenstand und führe dir vor Augen, ob er wirklich so wichtig für deine Ziele ist.

Ist dieser Gegenstand für jemand anderes sinnvoll?
Halten wir an Dingen fest, die wir nicht benötigen, dann enthalten wir sie anderen vor. Dabei können unsere Mitmenschen damit eventuell viel mehr anfangen. Halte nicht an Dingen fest, nur weil sie vielleicht teuer waren. Eventuell war es damals einfach ein Fehler diesen Gegenstand zu kaufen. Kannst du jemand anderem damit vielleicht eine Freude machen und sein Leben erleichtern?

Wie möchtest du dein Leben leben?
Besitzt du zu viele Dinge, so wird dein Leben davon bestimmt. Du solltest lernen, in Situationen Nein zu sagen, in denen du sonst immer Ja gesagt hast. Tust du dies nicht, dann wird dein Leben von anderen bestimmt. Deshalb ist es notwendig, den Nutzen von Gegenständen zu hinterfragen.

Möchte ich andere damit belasten?
Was passiert, wenn wir unvorhergesehen aus dem Leben scheiden. Beispielsweise durch einen Verkehrsunfall, oder einen Herzinfarkt. Ausgeschlossen ist dies auf keinen Fall. Deshalb habe ich mir die Frage gestellt, ob ich meiner Familie die Bürde auferlegen möchte, sich um meinen kompletten Besitz zu kümmern. Ich kenne das von diversen Haushaltsauflösungen in der Vergangenheit. Vieles wird einfach weggeworfen, oder verschenkt. Damit ist eine Menge Arbeit und Stress verbunden. Möchte ich wirklich, dass meine Kinder, oder meine Frau sich damit herumschlagen müssen?

Sich von wichtigen Dingen trennen zu können ist eine Frage der Lebenseinstellung

“The question of what you want to own is actually the question of how you want to live your life.” Marie Kondo

Minimalismus ist viel mehr als nur Dinge auszusortieren und neu zu strukturieren. Es ist eine Frage der persönlichen Lebensziele und wie dein Leben in Zukunft für dich aussehen soll. Es ist ein Prozess und im Laufe der Zeit reifen und wachsen daran. Zudem habe ich mich in den letzten Monaten sehr viel besser kennengelernt dadurch. Ich weiß jetzt, was mir wirklich wichtig ist und was nicht. Wie schaut es mit dir aus?

Seit ungefähr 5 Jahren lebe ich größtenteils rein pflanzlich. Teilweise aus gesundheitlichen Gründen, aber auch deshalb, weil ich es für den richtigen Weg in Bezug auf die Umweltprobleme der heutigen Zeit halte. Seit einigen Jahren betreibe ich auch einen Blog, den ihr über www.veganisstgrün.de erreichen könnt. Mit ECOMONKEY möchte ich nachhaltige und vegane Produkte anbieten. Ein Teil der Einnahmen wird für wohltätige Zwecke gespendet. Auf diese Weise können wir direkt einen Beitrag zum Erhalt der Natur leisten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

Related Posts

WENIGER IST MEHR- 10 TIPPS FÜR MEHR GLÜCK
Weniger ist mehr: 10 Tipps für mehr Glück

Den Spruch „Weniger ist mehr“ hast du sicherlich schon oft gehört. Heute möchte ich

tiny house kaufen deutschland-min
Tiny House – Leben auf kleinem Raum

Wer sich mit Minimalismus beschäftigt, der hat bestimmt schon einmal von dem Begriff Tiny

Zeit statt Zeug- 11 Ideen für das perfekte Geschenk
Zeit statt Zeug: 11 Ideen für das perfekte Geschenk

Es ist doch jedes Jahr das gleiche Thema. Ob nun an Weihnachten, oder an

Warum du eine schlechte Beziehung beenden solltest
Warum du eine schlechte Beziehung beenden solltest

Im Minimalismus geht um das persönliche Glück und die damit verbundenen Beziehungen. Doch bestimmte

gebrauchte bücher verkaufen online offline ideen und preise
Gebrauchte Bücher verkaufen

Bücher sind eine tolle Sache, aber manchmal besitzen wir einfach zu viele davon. Du