Schon gewusst? Kassenzettel sind giftig & gehören nicht ins Altpapier

Du kennst das sicher. Bei so gut wie jedem Einkauf wird man gefragt, ob man den Kassenzettel haben möchte. Diese Frage solltest du ab jetzt nicht nur der Umwelt zu Liebe verneinen. Denn Kassenzettel sind giftig und gehören nicht ins Altpapier.

Kassenzettel sind giftig und enthalten BPA

Wusstest du, dass die Beschichtung von Kassenzetteln hohe Mengen an BPA (Bisphenol A) enthält? BPA ist dir mit Sicherheit ein Begriff. Diese Substanz ist in vielen Plastikprodukten enthalten und kann relativ leicht vom Körper aufgenommen werden. Nicht umsonst tragen mittlerweile viele Produkte einen Vermerk „BPA-FREI“. Dies ist vor allem dann wichtig, wenn es zu Kontakt mit Lebensmitteln kommt. Seit 2011 ist die Substanz beispielsweise in Babyflaschen verboten.

Im Körper wirkt BPA wie ein Hormon und steht unter Anderem im Verdacht krebserregend zu sein. Auch Unfruchtbarkeit, das zu frühe Einsetzen der Pubertät, Diabetes, Stoffwechselstörungen, Herz-Kreislauf-Störungen und Entwicklungsstörungen werden damit in Verbindung gebracht.

Bei Kleinkindern und Säuglingen steht BPA zudem im Verdacht Asthma hervorzurufen.

Ein Teil des BPA auf den Kassenzetteln ist nicht an das Papier gebunden und bleibt deshalb leicht an den Fingern kleben. Über die Haut gelangt es dann relativ schnell und unbemerkt in den Organismus. Kassierer sollten aus diesem Grund auch Handschuhe tragen, um sich zu schützen.

Die Schädlichkeit von Bisphenol A wird auch durch das Bundesumweltamt bestätigt. Es handelt sich also nicht um eine Verschwörung von Trägern des berühmten Aluhutes.

 

Kassenzettel gehören nicht ins Altpapier

Aus diesem Grund gehören deine Kassenzettel auch nicht ins Altpapier. Stattdessen solltest du sie besser im Restmüll entsorgen. Das gilt übrigens für andere Dinge die auf Thermopapier gedruckt wurden genauso. Also auch für Zugtickets, Kino- und andere Eintrittskarten.

Die beste Alternative ist natürlich, wenn du ab jetzt keine Kassenzettel mehr annimmst. Viele Läden, gerade die Bio-Supermärkte, sind mittlerweile dazu übergegangen, den Kassenzettel auch gar nicht mehr auszudrucken, sofern der Kunde nicht explizit darauf besteht.

Andere Supermärkte werfen ihn dann einfach weg, was mir persönlich nicht so ganz einleuchtet. Viele Kunden benötigen den Kassenzettel gar nicht und Supermärkte könnten in Summe nicht nur einiges an Geld sparen, sie würden auch der Umwelt einen gefallen tun.

Teilen macht Freude

Hat dir mein Artikel gefallen? Dann teile ihn doch bei Facebook und in anderen Social Networks. Die folgende Grafik kannst du auch sehr gerne bei Pinterest pinnen. Auf diese Weise hilfst du dabei, noch mehr Leute für das Thema Umweltschutz zu sensibilisieren.

kassenzettel sind giftig und gehören nicht ins altpapier ecomonkey

 

Seit ungefähr 5 Jahren lebe ich größtenteils rein pflanzlich. Teilweise aus gesundheitlichen Gründen, aber auch deshalb, weil ich es für den richtigen Weg in Bezug auf die Umweltprobleme der heutigen Zeit halte. Seit einigen Jahren betreibe ich auch einen Blog, den ihr über www.veganisstgrün.de erreichen könnt. Mit ECOMONKEY möchte ich nachhaltige und vegane Produkte anbieten. Ein Teil der Einnahmen wird für wohltätige Zwecke gespendet. Auf diese Weise können wir direkt einen Beitrag zum Erhalt der Natur leisten.

Share your thoughts

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
DURCH DAS ANHAKEN DER CHECKBOX ERKLÄRST DU DICH MIT DER SPEICHERUNG UND VERARBEITUNG DEINER DATEN DURCH DIESE WEBSEITE EINVERSTANDEN. UM DIE ÜBERSICHT ÜBER KOMMENTARE ZU BEHALTEN UND MISSBRAUCH ZU VERHINDERN, SPEICHERT DIESE WEBSEITE NAME, E-MAIL, KOMMENTAR SOWIE IP-ADRESSE UND ZEITSTEMPEL DEINES KOMMENTARS. DU KANNST DEINE KOMMENTARE AUCH SPÄTER JEDERZEIT LÖSCHEN. DETAILLIERTE INFORMATIONEN FINDEST DU IN MEINER DATENSCHUTZ-ERKLÄRUNG.