Wasserkocher ohne Plastik: 7 Produkte für deinen Kauf

wasserkocher ohne plastik 7 produkte für deinen kauf

Wasserkocher ohne Plastik gibt es nicht

Zu Beginn muss ich dir leider die Illusion ein wenig nehmen. Denn Wasserkocher ohne Plastik sind quasi nicht zu bekommen. Aber es gibt zahlreiche Produkte die nur geringe Mengen an Kunststoff aufweisen. Das mag nicht ideal sein, aber zumindest ein guter Kompromiss.

Heute möchte ich dir deshalb 7 dieser Produkte vorstellen, damit du deinen Haushalt Stück für Stück nachhaltiger gestalten kannst.

Warum du dennoch nach Alternativen suchen solltest

Immer wenn ich Plastik erhitze, dann habe ich dabei ein etwas mulmiges Gefühl. Ist das wirklich sicher, oder habe ich gleich Plastik in meinem geliebten Grüntee und sehe das nur nicht? Und was ist mit der Natur? Gerät eventuell Mikroplastik über das Wasser im Wasserkocher in die Umwelt?

Leider scheint mich mein Bauchgefühl nicht getäuscht zu haben. Denn wie „Markt“ in einigen Tests herausfand, löst sich tatsächlich in vielen Wasserkochern Plastik und geht dann ins Wasser über. Dieses nehmen wir dann direkt über den Verzehr in unseren Körper auf, oder geben es in den Abfluss und damit in die Umwelt. In einem der günstigeren Wasserkocher im Test wurden beispielsweise 30.000 Teile an Mikroplastik pro Milliliter Wasser gefunden. Darüber hätte ich mir früher keine Gedanken gemacht, aber jetzt empfinde ich es als Wahnsinn…

Wie viel Plastik ins Wasser abgegeben wird hängt offenbar mit der Art des Kunststoffes und der Qualität der Verarbeitung zusammen. Beim Erhitzen können sich Kunststoffteile lösen und ins Wasser gelangen. Der Umstieg lohnt sich also nicht nur für Gesundheitsbewusste, sondern auch für jene, denen etwas an unserer Umwelt liegt.

 

1. Der Wasserkocher für Minimalisten

Klassisch in schwarzer Farbe und minimalistischem Design kommt der Wasserkocher von AICOK daher. Der Innenbereich besteht aus Edelstahl. Der Wasserkocher verfügt über eine doppelte Wand. Dadurch wird sichergestellt, dass es nicht zu Verbrennungen kommt, wenn jemand die Außenwand anfasst. Laut Hersteller kommt das Wasser in keiner Sekunde mit Kunststoff in Kontakt. Dadurch ist sichergestellt, dass kein Mikroplastik ins Wasser gelangt. So wie alle Wasserkocher kommt aber leider auch der AICOK nicht komplett ohne Plastik aus. Der Griff und die äußere Hülle bestehen weiterhin aus Kunststoff. Zum Wasserkocher*.

  • Kostenpunkt: 30-40 Euro
  • Volumen: 1,7 Liter
  • Leistung: 2150 Watt
Affiliate-Link*

 

2. Für Nostalgiker

De’Longhi kennt man sonst eher von Kaffeemaschinen. Doch hier haben sie einen wirklich schicken Retro Wasserkocher im Angebot. Diesen gibt es von Grün über Blau in diversen Farben. Auch hier besteht der Behälter aus Edelstahl. Zudem ist er Kabellos. Wie bei vielen anderen Geräten wird der Behälter einfach auf eine Heizplatte gestellt. Zur Detailseite auf Amazon*.

  • Kostenpunkt: 60-70 Euro
  • Volumen: 1,7 Liter
  • Leistung: 2000 Watt
Affiliate-Link*

3. Für Retro-Fans

Der Wasserkocher von Khapp könnte glatt aus den 70er Jahren stammen. Auch hier steht der Retro-Look im Vordergrund. Das Gerät gibt es je nach Bedarf in verschiedenen Farben. Der Kunststoffanteil fällt in Summe sehr gering aus. Der Komplette Behälter ist aus Edelstahl hergestellt und kocht Wasser damit sicher für den Verbrauch ab. Zum Produkt auf Amazon.*

  • Kostenpunkt: 60-70 Euro
  • Volumen: 1,2 Liter
  • Leistung: 2025 Watt
Affiliate-Link*

4. Für Futuristen

Der Wasserkocher von Arendo kommt in einem modernen Design aus Glas und Edelstahl daher. Die Docking-Station verfügt über zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten. Du kannst damit beispielsweise genaue Gradzahlen vorgeben. Das kann je nach Teesorte sehr praktisch sein. Außerdem verfügt der Wasserkocher über eine Warmhaltefunktion. Der Behälter selbst besteht aus robustem Borosilikatglas. Bei besonders kalkhaltigem Wasser kann Glas jedoch ein optischer Nachteil sein. Wasserkocher aus Glas sehen hier schon nach kurzer Zeit etwas unansehnlich aus. Aus diesem Grund solltest du öfter mal mit Essigessenz reinigen. Zum Wasserkocher auf Amazon*.

  • Kostenpunkt: 40-50 Euro
  • Volumen: 1,5 Liter
  • Leistung: 2200 Watt
Affiliate-Link*

5. Der Günstige

Der Wasserkocher von Turbotronic wirbt zwar mit 100% plastikfrei, aber so ganz stimmt das natürlich nicht. Denn auch hier sind zumindest der Griff und die Docking-Station aus Kunststoff hergestellt. Der Behälter kommt dafür tatsächlich ohne Plastik aus und ist stattdessen aus Glas hergestellt. Der Einsatz für die Teeblätter ist aus Edelstahl gefertigt. Nettes Feature: Über verschiedene LED-Lichter kannst du sehen, welche Temperatur eingestellt wurde. Denn auch dieser Wasserkocher kann punktgenau auf verschiedene Temperaturen erhitzen. Je nach Teesorte kann dies enorm praktisch sein. Hier geht es zum Produkt*

  • Kostenpunkt: 20-30 Euro
  • Volumen: 1,5 Liter
  • Leistung: 2200 Watt
Affiliate-Link*

6. Der Schicke

WMF ist seit jeher für zeitloses Design und gute Qualität bekannt. Der WMF Stelio bildet hier keine Ausnahme. Die Verarbeitung ist sehr gut, dass Design ist eher minimalistisch und wird auch in 10 Jahren keinen Augenkrebs verursachen. Der Behälter ist an sich aus Edelstahl, aber leider sind Deckel und Ausgießer nur aus BPA-freiem Plastik. Zum Produkt.*

  • Kostenpunkt: 30-35 Euro
  • Volumen: 1,2 Liter
  • Leistung: 2400 Watt
Affiliate-Link*

7. Der unspäktakuläre aus Glas

Der Wasserkocher von Ascot besticht jetzt nicht unbedingt durch sein fantastisches Design. Er sieht durchaus schick aus, ist aber wenig spektakulär. Dafür besticht er durch seinen Glasbehälter und die sehr gute Verarbeitung. Sogar der Deckel ist aus Edelstahl. Die Energieeffizienzklasse A+++ sorgt zudem dafür, dass du bei der nächsten Stromrechnung nicht rückwärts vom Stuhl purzelst. Hier geht es zum Produkt.*

  • Kostenpunkt: 45-55 Euro
  • Volumen: 1,6 Liter
  • Leistung: 2200 Watt
Affiliate-Link*

 

Fazit

Wasserkocher ohne Plastik gibt es zur Zeit nicht. Trotzdem kannst du auf bessere Alternativen umsteigen. Sowohl gesundheitlich, als auch für die Umwelt kann sich ein Neukauf durchaus lohnen. Denn günstige Wasserkocher geben regelmäßig Plastik in das erhitzte Wasser ab. Übrigens: Einen ähnlichen Artikel über Toaster findest du hier.

 

TEILEN MACHT FREU(N)DE

Hat dir mein Artikel zum Thema Wasserkocher ohne Plastik gefallen? Falls ja, dann teile diesen Beitrag in den sozialen Netzwerken und pinne das folgende Bild sehr gerne auf Pinterest. Auf diese Weise können wir gemeinsam noch mehr Menschen für das Thema Nachhaltigkeit begeistern.

wasserkocher ohne plastik 7 produkte für deinen kauf pinterest

Seit ungefähr 5 Jahren lebe ich größtenteils rein pflanzlich. Teilweise aus gesundheitlichen Gründen, aber auch deshalb, weil ich es für den richtigen Weg in Bezug auf die Umweltprobleme der heutigen Zeit halte. Seit einigen Jahren betreibe ich auch einen Blog, den ihr über www.veganisstgrün.de erreichen könnt. Mit ECOMONKEY möchte ich nachhaltige und vegane Produkte anbieten. Ein Teil der Einnahmen wird für wohltätige Zwecke gespendet. Auf diese Weise können wir direkt einen Beitrag zum Erhalt der Natur leisten.

2 Comments

Join the discussion and tell us your opinion.

Larireply
17. Juni 2019 at 9:15

Es gibt noch einen Wasserkocher, den ich persönlich bevorzuge, da wirklich nirgends im Innenraum Plastik ist und somit das Wasser überhaupt nicht mit Plastik in Berührung kommt. Der Alice von Ottoni Fabbrica (https://ottonifabbrica.eu/kettles/).
Ist ein sehr robuster Wasserkocher, der in meinen Augen optimal ist, wenn man nicht möchte, dass das kochende Wasser mit Plastikteilen in Berührung kommt. LG

Dominikreply
21. Juni 2019 at 12:26
– In reply to: Lari

Hi Lari,

danke für den Tipp!

LG

Leave a reply

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
DURCH DAS ANHAKEN DER CHECKBOX ERKLÄRST DU DICH MIT DER SPEICHERUNG UND VERARBEITUNG DEINER DATEN DURCH DIESE WEBSEITE EINVERSTANDEN. UM DIE ÜBERSICHT ÜBER KOMMENTARE ZU BEHALTEN UND MISSBRAUCH ZU VERHINDERN, SPEICHERT DIESE WEBSEITE NAME, E-MAIL, KOMMENTAR SOWIE IP-ADRESSE UND ZEITSTEMPEL DEINES KOMMENTARS. DU KANNST DEINE KOMMENTARE AUCH SPÄTER JEDERZEIT LÖSCHEN. DETAILLIERTE INFORMATIONEN FINDEST DU IN MEINER DATENSCHUTZ-ERKLÄRUNG.